under construction ¦ Kunstpunkt 190 ¦ ipa 2020 ¦ sections ¦ rs Bulle ¦ rs bis 2012 ¦ Kontakt
visual-design-group.de

Verantwortlicher Dienstanbieter (§5 TMG) für
visual-design-group.de

robert stulier

pahlshof 21, de – 40472 düsseldorf

telefon +49.211.51.62.706

email robert at stulier dot de

ust.-id. DE119218867

copyright für die gestaltung und alle inhalte dieser site:

robert stulier für rs visual-design-group.de
und VG Bild-Kunst

download und widerrechtliche nutzung der auf dieser
website abgelegten bilddateien ist strikt untersagt
und wird mit nachdruck strafrechtlich verfolgt


            Hinweis – Note: Klick auf I m p r e s s u m oder die Kronburg schließt das Tableau  – Click on I m p r e s s u m or the Kronborg pic auto closes the panel.
            Noch ein Hinweis – another Note: Diese Site ist für Safari und Firefox optimiert – website is optimized for Safari and Firefox and nothing else

                                                                                                                                                                                                                                 

We do not need full information. We just need the right ones!

. . . . Sorry, site under construction . . .

Wir benötigen nicht allumfassende Informationen, um ein Bild lesen zu können, wir brauchen ausschließlich die Richtigen . . .
Dieser Satz war bislang bei Google nicht bekannt – somit war er nicht veröffentlicht worden, was sich hiermit geändert hat.
Denn er trifft auf die letzten Arbeiten seit 2012 von rs zu und beschreibt diese präzise.

Die Maxime seit 1983 ist die eigenschöpferische Leistung, Neues zu finden. Das gelang im Besonderen mit den sektionierten Bildern.
Sie handeln von Zensur, copy & paste, Radikalität, Reduktion, Dekonstruktion und lupenreinen Zitaten.
Analog zum architektonischen Dekonstruktivismus von Gehry und Liebeskind entstehen kubistische Formen, neue Tiefen und Ansichten.

Die neuesten Arbeiten beschäftigen sich mit dem Danach des großen Fressens – "Après La Grande Bouffe", nach dem Film-Titel
"La Grande Bouffe" von Marco Ferreri aus dem Jahr 1973, in dem sich die Protagonisten zu Tode futtern.

In Analogie zum Tod gibt es leer gegessene Teller, Töpfe, Pfannen und Ähnliches zu sehen. Das Ende einer hoffentlich guten Zeit.
Wolfram Siebeck brachte rs einst zum Kochen. Heute ist es Hans Gerlach von der SZ, mit dem er im regen Austausch steht.
rs' Töchter haben somit einen Geschmacks-Vorsprung von mehr als 20 Jahren, und kochen selbst leidenschaftlich, gerne und gut.

Die neue Art der Illustration von Rezepten wurde durch das Corona-Kunst-Stipendium NRW ermöglicht, und erstmalig anlässlich
der Kunstpunkte 2021 öffentlich analog gezeigt. Den Link zur online Präsentation werden Sie — wenn fertig — im obigen Menu finden.

Die Kunstpunkte im Düsseldorfer Norden fanden in diesem Jahr am 28. und 29. August statt. rs war Kunstpunkt 190




F95®, © rs & vg bildkunst 2012 – 2021 als ltd. Edition
 
 

hier  geht  es  zur   Übersicht   von rs' stulier.de

Heimat © 2009 – 2021
© Robert Stulier & VG Bild-Kunst